Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Wie viele andere Sportvereine auch holen der TuS Bremen und die Sportfreunde Soest-Müllingsen die Kinder sprichwörtlich "von der Straße". Die Vereine bieten den Kindern und Jugendlichen ein attraktives Freizeitangebot. Wenn sich viele Dutzend Kinder täglich auf dem Fußballfeld oder in der Sporthalle bewegen, werden die verschiedensten Sportmaterialien gebraucht. Deshalb kann es von Bällen, Hütchen, Leibchen, Stangen, Minitoren usw. nie genug geben.

Kategorie: Sport
Stichworte: Kinder, Fußball, Fußballcamp, Soest
Finanzierungs­zeitraum: 13.03.2017 09:26 Uhr - 13.06.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Zur neuen Saison 2017/18!

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Ball als wichtigstes Spielgerät wird zur neuen Saison in den jüngeren Altersklassen von 4 bis 13 Jahren ausgetauscht. Die Bälle werden kleiner, teilweise aber auch ein wenig schwerer. Zur neuen Saison müssen alle Vereine auf die neuen Ballgrößen umgestellt haben. Das führt zu einem erheblichen Investitionsbedarf. Da jedes Kind im Training seinen eigenen Ball benötigt und ein Ball mindestens 15€ kostet, kommen schnell mehrere hundert Euro auf die Vereine zu. Da wollen wir als Reinhard-Adolph-Stiftung gerne den beiden Vereinen helfen und auf diesem Weg um Ihre Unterstützung bitten. Die Kinder werden es Ihnen danken.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren kommen in den Genuss der neuen Bälle.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Kinder, die sportlich unterwegs sind, erlernen wichtige soziale und gesellschaftlich relevante Kompetenzen wie Teamfähigkeit, gegenseitige Rücksichtnahme, Verantwortung zu übernehmen, Selbständigkeit und nicht zuletzt ein guter "Gewinner" oder eben "Verlierer" zu sein.
Dazu bewegen sie sich und fördern von Anfang an ihre Gesundheit und Beweglichkeit. Vereine bieten hier den Kindern eine tolle Heimat.
Helfen wir den Kindern dabei, dass sie ihr Potential voll entfalten können!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den Spenden werden den beiden Vereinen zu gleichen Teilen insgesamt 100 qualitativ hochwertigeTrainingsbälle gekauft. Kommen mehr Spenden zusammen, dann werden wir davon weitere Trainingsmaterialien für die beiden Vereine kaufen. Das können Minitore sein, Stangen, Hütchen, Kegel, Pylonen, Leibchen in Signalfarben, Koordinationsgerätschaften usw.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Reinhard-Adolph-Stiftung für Kinder- und Jugendsport. Diese wurde von Unternehmern, Fußbalprofis und Privatleuten aus dem Kreis Soest im Jahr 2012 gegründet. Mit dem fünfjährigen Bestehen der Stiftung wollen wir hier gerne etwas besonderes leisten.