Projektübersicht

Die 7-jährige Wanda ist durch Osteogenesis Imperfecta, bekannt als Glasknochen, gehandicapt. Dadurch ist sie in der Fortbewegung stark eingeschränkt, oft auf den Rollstuhl und auch auf andere Hilfen angewiesen. Ein Assistenzhund wird ihr eine große Hilfe im Alltag sein, da er ihr u.a. Sachen anreichen, Türen öffnen und Lichtschalter bedienen kann. Auch kann ihr neuer Begleiter ihre emotionale Entwicklung unterstützen, indem er ihr Zuneigung und Nähe schenkt.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Wanda, Bianka Niemeyer, Osteogenesis Imperfecta, Tiere bauen Brücken, Assistenzhund
Finanzierungs­zeitraum: 17.05.2021 15:40 Uhr - 28.07.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Mitte Mai bis Mitte August 21

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Verein Tiere bauen Brücken e.V. hilft den Assistenzhund für Wanda zu finanzieren. Dies in Kooperation mit Assistenzhundetrainerin Bianka Niemeyer, die den Assistenzhund für Wanda aussucht, testet und ausbildet. Zur Auswahl steht ein Havaneser oder ein Maltipoo. Nach der Testung der Welpen ab der 6. Woche entscheidet sich, welcher Hund in die Ausbildung als Wandas Assistenzhund geht. Wanda, die Tiere über alles liebt, freut sich schon sehr auf die Unterstützung durch ihren neuen Freund und Begleiter.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Für den Kauf, die Testung und die Ausbildung eines passenden Assistenzhundes für Wanda benötigen wir einen Mindestbetrag von 12.500 Euro. Der Hund lernt Wanda im Alltag zu unterstützen, insbesondere dann, wenn Wanda einen Bruch erlitten hat oder nach Operationen. Seit ihrer Geburt hatte sie, bedingt durch die Osteogenesis Imperfecta, bereits sehr viele Brüche und Operationen. Ein Assistenzhund kann Wanda in einer Situation, in der sie sich verletzt, u.a. beistehen, indem er an ihrer Seite bleibt, bis Hilfe kommt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Krankenkassen unterstützen lediglich die Ausbildung von Blindenhunden. Jedoch sind Tiere, besonders Hunde, so wertvoll in der Begleitung von erkrankten Kindern. Sie können im Alltag helfen und bester Freund eines Kindes werden. Helfen Sie mit Ihrer Unterstützung die Anschaffung und Ausbildung eines Assistenzhundes für Wanda zu finanzieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird zur Testung, zum Kauf und zur Ausbildung eines geeigneten Assistenzhundes für Wanda gebraucht. Wenn es zu einer Überfinanzierung kommt, profitieren andere erkrankte Kinder von einem Zuschuss zur Ausbildung ihres Begleiters.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind der gemeinnützige Verein Tiere bauen Brücken e.V. Laut Satzung haben wir drei Hauptziele a) die Ausbildung von Besuchshunde-Teams, um kranken/lebensverkürzt erkrankten Kindern den Besuch eines unserer qualifizierten Teams zu ermöglichen, b) die Finanzierung der Ausbildung von Assistenzhunden für erkrankte Kinder und c) die Gründung eines Lebenshofes auf dem Kinder die heilsame Nähe von Tieren erleben können und auf dem es mehrere Lebensplätze für Kinder mit Behinderungen gibt.