Projektübersicht

Westereiden ist ein kleines, beschauliches Dörfchen (ca. 460 Einwohner) im Stadtgebiet Rüthen. Das ganze Dorf fiebert der Errichtung der Netzwerkstatt (zentraler Treffpunkt der Dorfgemeinschaft) entgegen. Da uns an einigen Stellen noch das nötige Kleingeld fehlt, sind wir auf Ihre/Eure Hilfe angewiesen. Wir freuen uns riesig über die Unterstützung und möchten uns im Vorfeld für die Spendenbereitschaft bedanken (wichtig: es können KEINE Spendenquittungen ausgestellt werden.)

Kategorie: Brauchtum / Heimatpflege
Stichworte: Crowdfunding, Rüthen, Netzwerkstatt, Westereiden, LEADER
Finanzierungs­zeitraum: 13.12.2016 14:50 Uhr - 13.03.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 2017 - Anfang 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt besteht aus zwei Säulen, die sich gegenseitig bedingen.
1. Säule: Schaffung einer digitalen, interaktiven Austauschplattform (Schwarzes Brett 2.0) zur netzbasierten, ortsunabhängigen Kommunikation der Dorfgemeinschaft.

2. Säule: Errichtung eines Gebäudes vor Ort (Netzwerkstatt), das nicht nur virtuelle Kommunikation ermöglicht, sondern ergänzend den persönlichen Kontakt aller Generationen sicherstellt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser übergeordnetes Ziel ist die Sicherung bzw. der Ausbau der Dorfgemeinschaft unseres kleinen Ortes. Dabei soll uns die Kommunikation auf unterschiedlichen Ebenen (digital, persönlich) helfen, das Ziel zu erreichen. Weiterhin möchten wir mit der Netzwerkstatt eine Anlaufstelle für sämtliche Vereine und Gruppen in und um Westereiden bieten. Hier mal ein kleiner Auszug möglicher Gruppen und Vereine:

  • Krabbelgruppe
  • Karnevalsverein
  • Skatclub
  • Sparclubs
  • Kommunion-/ Konfirmationsfeier, Kommunionvorbereitung
  • Seniorennachmittage (barrierefreier Zugang gewährleistet)
  • Schützenverein
  • Karnevalsverein
  • Spielmannszug
  • Stammtisch
  • Vereine/Gruppen umliegender Ortschaften

Wie der Name es schon sagt, möchten wir mit der Netzwerkstatt den Ort und die Region stärker miteinander vernetzen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil wir davon überzeugt sind, dass unser Projekt eine Bereicherung für die Region sein wird. Du kannst dazu beitragen, das Dorfleben für alle ansässigen und neuen Bürger interessanter zu gestalten und um den Zusammenhalt zu stärken.
Die Nutzung der Netzwerkstatt steht den Dorfbewohnern und den umliegenden Ortschaften für unterschiedliche Anlässe zur Verfügung (Geburtstage, Kommunionskaffee, Vorträge, Themenanbende, Versammlungen, Weihnachtsfeiern, Public Viewing, Ausflugsziel bei Radtouren, Wanderungen, Schnadgang etc.)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesamte Bauvorhaben "verschlingt" eine Bausumme von derzeit geplanten 290.000€ (Netto). Mit Hilfe der LEADER Förderung bleibt uns noch ein Eigenanteil von ca. 70.000€.
Mit Ihren/Euren Spenden möchten wir den Eigenanteil auf ein möglichst geringen Wert reduzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Alle ;-)
Also als Bauträger und Initiator fungiert der Schützenverein. Aber letztendlich steht das gesamte Dorf hinter der Maßnahme. Der spätere Betrieb wird mit der Unterstützung des Dorfes (und hoffentlich auch darüber hinaus) in Eigenregie betrieben.