Projektübersicht

Der Reitplatz auf dem Ponyhof Hilbeck ist in die Jahre gekommen und muss dringend saniert werden.
Ein funktionierender Reitplatz ist für unsere pädagogische Arbeit mit den Kindern und Ponys das A und O. Bei regnerischem Wetter, gerade im Herbst und Winter ist das leider gar nicht mehr möglich. Große Pfützen und Matsch machen eine ordentliche Arbeit unmöglich.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Pferd, Pony, Reiten, Hilbeck, Ponyhof
Finanzierungs­zeitraum: 16.03.2018 11:45 Uhr - 14.06.2018 14:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit den Jahren hat sich die Drainage unter dem Sand zugesetzt und das nötige Gefälle ist weg. Dadurch kann das Wasser nicht mehr richtig abfließen und es entstehen bei starkem Regen große Pfützen.
Um den Reitplatz für unsere tägliche Arbeit mit den Kindern und Ponys wieder, Jahreszeitenunabhängig, voll nutzbar zu machen, muss der Reitplatz von Grundauf saniert werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Durch diese Spendenaktion soll eine solide finanzielle Basis geschaffen werden, um den Reitplatz fachgerecht und auch nachhaltig zu sanieren.
Den Kindern soll so wieder die Möglichkeit gegeben werden, trockenen Fußes, eine einmalig Zeit mit “ihrem Pony” zu geniesen und auch mal einen wilden Galopp zu wagen.
Aber auch für die Arbeit mit den Ponys ist ein trockener Arbeitsplatz enorm wichtig.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt “Ponyhof Hilbeck” ist einmalig.
Während des Aufenthalts steht das Leben und Lernen in der Gruppe im Vordergrund. Jeder ist Teil des Ganzen, muss Verantwortung übernehmen, mithelfen und seinen Platz im Gruppegefüge finden.
Das reitpädagogische Konzept – das unter Anleitung ohne reiterliche Vorkenntnisse funktioniert – gibt den Kindern die Möglichkeit Verantwortung für sich selber und das Pony zu übernehmen. Nicht das Reiten lernen, sondern ein spielerischer Umgang mit dem Pony steht im Vordergrund.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird die Sanierung durch eine Firma, die auf Reitplätze spezialisiert ist beauftragt. Von der Drainage, über die richtige Trennschicht bis hin zur Tretschicht soll alles durch professionelle Hilfe neu aufgebaut werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Ökumenische Dienstgruppe Martin Luther King betreibt als gemeinnütziger Verein das Projekt „Ponyhof Hilbeck“, ein Ferienheim am Rande des Ruhrgebiets in Werl.
Gruppen haben die Möglichkeit in dem großen Bauernhaus zu übernachten und zwei pädagogisch begleitete Reitphasen täglich zu nutzen.
Der Großteil der anfallenden Arbeiten, z. B. Instandhaltung des Wohnhauses und des Außengeländes und die Entlastung der Reitpädagigin wird von den aus 50 ehrenamtlich tätigen Mitgliedern bewältigt.