Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Die Rettungshundestaffel in Ense wächst und unsere Vierbeiner benötigen zusätzlichen Transportraum. Ein Hundeanhänger
für vier Rettungshunde damit sie bei der Suche nach vermissten Personen sicher und artgerecht zur Einsatzstelle kommen.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Ehrenamt, Rettung von Vermissten, Tierschutz, Rettungshunde, DRK Ense
Finanzierungs­zeitraum: 06.07.2020 11:02 Uhr - 05.10.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 13. Juli - 10. Oktober

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit Ihrer Unterstützung möchten wir einen Anhänger für die Rettungshunde des Deutschen Roten Kreuz in Ense (www.rettungshunde-ense.de) anschaffen
Der DRK Ortsverein Ense ist seit mehr als zwanzig Jahren die Heimat unserer ehrenamtlichen Rettungshundestaffel mit derzeit fünfzehn Hundeführern und zwanzig Rettungshunden in verschiedenen Stadien der Ausbildung.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Um unsere Vierbeiner tierschutzgerecht in den Einsatz bringen zu können, gibt es bereits einen Anhänger. Leider ist darin nur Platz für drei Hunde. Seit seiner Anschaffung ist die Anzahl geprüfter Rettungshunde in Ense erfreulich angewachsen.
Ein großer Teil der Hundeführer muss private PKW mit an die Einsatzstelle nehmen, um die Hunde darin unterzubringen. Eine Praxis, die weder praktisch, noch sinnvoll ist. An den Einsatzstellen müssen dann oft viele Fahrzeuge auf engem Raum abgestellt werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ein zusätzlicher Hundeanhänger mit vier Plätzen bietet den Tieren durch eine Klimaanlage sicheren Schutz vor der Witterung bei jeder Jahreszeit. Er kann, wird das Zugfahrzeug anderweitig benötigt, alleine geparkt werden. Unsere Hundestaffel gewinnt dadurch eine Menge zusätzlicher Flexibilität, um auf geänderte Lagen reagieren zu können.

Unsere Hilfe kommt so schneller an.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein Hundetransporter erfordert für die Anschaffung und Ausrüstung als DRK-Fahrzeug eine Investition von 6.000,- €.
Der Anhänger wird in den Fahrzeugbestand des DRK Ortsvereins in Ense integriert und dort auch stationiert.
Hier treffen sich auch die Hundeführer, um in die Einsätze zu fahren, wenn es heißt "Such und Hilf".
Jeder EURO über der Investitionssumme wird dem Jugendrotkreuz zur Verfügung gestellt.

Wer steht hinter dem Projekt?

DRK OV Ense e.V.
Hauptstraße 23 a
59469 Ense
www.drk-ense.de
Tel. 02938 1601