Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Neugestaltung des Schulhofes der Sekundarschule Warstein am Standort Belecke unter Einbeziehung der Schülerschaft, um deren Bedürfnisse nach Ausgleich von den Schulstunden durch Entspannung und körperlicher Betätigung gerecht zu werden.

Kategorie: Bildung
Stichworte: sekundarschule, Förderverein, Schulhof, Belecke, Warstein
Finanzierungs­zeitraum: 21.11.2016 14:07 Uhr - 21.02.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Die zum Schuljahr 2014/2015 neu gegründete Sekundarschule der Stadt Warstein ist am Standort Belecke in den Gebäuden der Haupt- und Realschule untergebracht und wird im Schuljahr 2019/2020 die einzige Schulform an diesem Standort sein. Nach hohem Invest durch den Schulträger in das Gebäude und die technische Ausstattung besteht der Wunsch, mit Unterstützung des Fördervereins den Schulhof den Bedürfnissen der Schülerschaft entsprechend zu gestalten. Dazu gehören Ruheinseln mit Bänken, Tischen und Begrünung wie auch Sporteinrichtungen wie Fuß-, Basket- und Volleyballfeld. Insbesondere die lange Mittagspause (Sekundarschule bedeutet „Ganztag“) erfordert einen Umbau. Das Gesamtkonzept wird mit der Stadt Warstein entworfen und schrittweise umgesetzt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Nachweislich dienen die Unterrichtspausen dazu, der Schüler- und Lehrerschaft die Möglichkeit zur Regeneration zu geben, sei es durch Rückzug und Entspannung oder durch körperliche Aktivitäten wie Sport und Bewegung. Eine geeignete Schulhofinfrastruktur unterstützt diese Regeneration und trägt zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Lehrern und Schülerschaft bei.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Schulträger ist in der momentanen finanziellen Situation nur in der Lage, das vom Gesetzgeber vorgegebene Minimum sicherzustellen. Daher sind alternative Initiativen zur Realisierung von darüber hinausgehenden Maßnahmen notwendig.

Schüler- / Lehrerschaft:
Ein attraktives Umfeld steigert die Freude am Schulbesuch und an der Ausübung des Berufes

Elternschaft / Erziehungsberechtigte:
Optimale Förderung der Schulausbildung und zufriedene Kinder

Wirtschaft:
Verbesserung des Knowhow´s kommender Schulabgänger und angehenden neuen potentiellen Mitarbeitern

Stadt:
Steigerung der Schulakzeptanz und Attraktivität der Stadt für potentielle neue Einwohner / Familien / Kinder

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In Verbindung mit zur Verfügung stehenden Eigenmitteln des Fördervereins und bereitgestellten Mitteln durch Dritte (finanziell und/oder Arbeitskraft) wird in Zusammenarbeit mit der Schüler- und Lehrerschaft sowie dem Schulträger aus dem Grobkonzept ein Realisierungsplan erarbeitet, dessen erste Stufe(n) je nach finanzieller Möglichkeit umgesetzt wird. Die Priorisierung der Einzelmaßnahmen obliegt der Schülerschaft.

Wer steht hinter dem Projekt?

Aus organisatorischer und finanzieller Sicht der Förderverein der Sekundarschule der Stadt Warstein. Feinplanung und Priorisierung erfolgt durch die Schülerschaft in Verbindung mit dem Schulträger.