Projektübersicht

Das Sportlerheim des TuS 45 Warstein e.V. ist nicht mehr in einem zeitgemäßen Zustand und muss unbedingt saniert werden. Im Fokus des Projekts stehen die Duschanlagen.

Kategorie: Sport
Stichworte: Ehrenamt, TuS Warstein, Amateure, Fußball, Vereine
Finanzierungs­zeitraum: 23.11.2016 12:27 Uhr - 23.02.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: nächste spielfreie Zeit (2017)

Worum geht es in diesem Projekt?

Der 650 Mitglieder starke TuS 45 Warstein e.V. bietet seinen aktiven Sportlerinnen und Sportlern - ca. 230 Kinder und Jugendliche sowie 100 Erwachsene - tagtäglich leistungsorientierten Trainings- und Spielbetrieb in mehr als 15 Fußballmannschaften an. Durch den 2009 neugeschaffenen Kunstrasenplatz stehen den TuS-Fußballteams optimale Trainings- und Spielbedingungen zur Verfügung.

Leider ist das Sportheim "in die Jahre" gekommen. Seit mehr als 40 Jahren wurden nur unbedingt notwendige kleinere Reparaturen durchgeführt. Die Dusch- und Toilettenräume sind veraltet, nur noch bedingt funktionsfähig und damit nicht mehr zeitgemäß. Um den Kindern und Jugendlichen schon früh eine hygienische Erziehung zukommen zu lassen (Duschen nach dem Sport), müssen zeitgerechte und optisch einladende Duschräume vorhanden sein.

Wir sind Woche für Woche Gastgeber anderer Vereine und geben als TuS Warstein keine gute Visitenkarte bezüglich unserer sanitären Anlagen ab. Es gibt sogar Spielerinnen/Spieler, die es vorziehen zu Hause zu duschen, als unsere Anlagen zu nutzen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die Sanierung der "heruntergekommenen" sanitären Anlagen, speziell der Duschen der Sportlerinnen und Sportler des TuS 45 Warstein e.V.

Zielgruppe sind alle in der Stadt Warstein beheimateten Menschen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der TuS 45 Warstein e.V. ist seit über 70 Jahren fester Bestandteil im sportlichen und gesellschaftlichen Leben der Stadt Warstein.
Die sehr großen Aufwendungen, die der TuS 45 Warstein e.V. beim Bau des Kunstrasenplatzes übernommen hat, lassen leider keinen weiteren finanziellen Spielraum für diese notwendigen Renovierungsarbeiten mehr zu. Von der Stadt können wir aufgrund ihrer eigenen angespannten Haushaltslage keine Mittel erwarten.
Natürlich stellen uns diese Maßnahmen in nächster Zeit vor große Herausforderungen, sie werden nach dem Projekt Kunstrasen für den Verein wohl die größte Aufgabe seit vielen Jahren sein. In das Projekt wollen wir - wie auch schon beim Umbau unseres Sportplatzes - einen großen Anteil an machbarer Eigenleistung einbringen.

Daher bittet der TuS 45 Warstein e.V. hierfür die Allgemeinheit um Unterstützung.

Die Volksbank Hellweg eG unterstützt dieses Vorhaben ebenfalls mit pauschal 5,00 € je zahlendem Unterstützer bei einem Mindestspendenbetrag von 5,00 €.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die zeitnahe Renovierung der sanitären Anlagen im Sportheim

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Vorstände von TuS 45 Warstein e.V. und Förderverein e.V. haben das Projekt unter Einbeziehung aller Vereinsmitglieder, Freunde und Förderer unseres Traditionsvereins beschlossen.

Wir hoffen, dass wir auch von Ihnen, unserer heimischen Bevölkerung, Unterstützung bekommen. Helfen Sie uns, ein Stück gewachsene und traditionelle Heimat positiver zu gestalten.